Montag, 16. Oktober 2017

Rezension - Dani Atkins - Sieben Tage voller Wunder





Buchinformationen

Preis: 9,99
Einband: Klappbroschur
Seitenanzahl: 240
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-426-52088-8
Reihe: Einzelband
Verlag: Droemer Knaur


Freitag, 13. Oktober 2017

Reziension - Jory John - Miles & Niles Jetzt wirds wild






Buchinformationen

Preis: 12,99
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 220
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3570164679
Reihe: Band 3 



Dienstag, 10. Oktober 2017

Gemeinsam Lesen #235


Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade das Buch "Sieben Tage voller Wunder" und bin auf Seite 142 von 240.


Klappentext


Nach ihren Bestsellern "Die Achse meiner Welt", "Die Nacht schreibt uns neu" und "Der Klang deines Lächelns" verzaubert Dani Atkins ihre Leserinnen mit einer neuen mitreißenden und außergewöhnlichen Liebes-Geschichte, die einem den Atem raubt und die Herzen höher schlagen lässt.
Beim Check-in hat Hannah ihn zum ersten Mal gesehen: Logan mit den unglaublich grünen Augen. Ist es Schicksal, dass er sich im Flugzeug neben sie setzt, kurz bevor die Maschine wie ein Stein vom Himmel fällt, mitten in Kanadas endlose winterliche Wildnis und das eisige Wasser eines Sees? Wie durch ein Wunder kommen Hannah und Logan bei dem Flugzeugabsturz mit dem Leben davon, doch die nächsten Tage verlangen ihnen das Äußerste ab, vor allem, als mit jeder Stunde, die vergeht, die Hoffnung auf Rettung schwindet. In der verschneiten kanadischen Wildnis kämpfen sie ums Überleben. Wird ihnen gemeinsam gelingen, woran ein Einzelner scheitern muss?
Hochemotional und dramatisch - Der neue Liebes-Roman der Bestseller-Autorin Dani Atkins!

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Wir kamen nur langsam voran, denn Logan zog auch noch den schweren Rucksack hinter sich her.

Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Also ich finde dieses Buch sehr gut. Es ist mein erstes Buch der Autorin. Besonders der Flugzeugabsturz hat mich sehr mitgenommen, weil ich Flugangst habe. Mal schauen ob die letzten 100 Seiten mir auch noch gefallen.

Welches Buch hast du zuletzt geschenkt bekommen? Welches selbst gekauft?  Und welches Buch hast du zuletzt verschenkt?


Das Buch habe ich als Rezensionsexemplar vom Verlag geschenkt bekommen.


Ich wollte mal wieder ein Fantasybuch versuchen und dieses Buch hat mir in Thalia sehr gefallen.


Und ein Buch verschenkt habe ich tatsächlich noch nie da in meiner Umgebung niemand liest. Ich bin die einzige Verrückte. Sorry


Und ihr?

LG Foxy





Freitag, 6. Oktober 2017

Rezension - Ursula Poznanski - Aquila



Buchinformationen

Preis: 16,95
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 376
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3785586136
Reihe: Einzelband
Verlag: Loewe Verlag






Informationen zum Autor


Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u. a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen des deutschsprachigen Raums. Zudem schreibt Ursula Poznanski auch erfolgreich Thriller für Erwachsene, die genauso regelmäßig auf den Bestsellerlisten zu finden sind, wie ihre Jugendbücher. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.

Hier geht es zur Webseite von Ursula Poznanski: Klick


Klappentext:


Ohne Erinnerung an die letzten zwei Tage streift die Studentin Nika durch Siena. Sie vermisst ihr Handy, ihre Schlüssel und ihren Pass. Mitbewohnerin Jennifer ist ebenfalls verschwunden. Dafür steckt in Nikas Hosentasche ein Zettel mit mysteriösen Botschaften und Anweisungen.

Das Blut ist nicht deines.
Du weißt, wo das Wasser am dunkelsten ist.
Halte dich fern von Adler und Einhorn ...


Welchen Sinn soll das ergeben? Und was, zum Teufel, ist geschehen zwischen Samstagabend und Dienstagmorgen?

Bestseller-Autorin Ursula Poznanski schickt ihre Heldin durch die engen Gassen und die unterirdischen Labyrinthe Sienas, die ebenso im Dunkel liegen wie Nikas Erinnerungen an die letzten zwei Tage. Ein unlösbar scheinendes Rätsel, ein monströser Verrat und die geheimnisvollen Symbole des mittelalterlichen Siena bilden das Gerüst dieses exzellenten Psychothrillers.



Cover:

Ich finde das Cover genial. Es gibt sogar was zu fühlen. Aquila und die Streifen, die nach unten verlaufen, sind 3d mäßig. Finde ich toll.

Meine Meinung:

Nika ist eigentlich ein normales Mädchen. Sie studiert Kunstgeschichte und macht gerade ein Auslandssemester in Siena. Dort wohnt sie mit ihrer Mitbewohnerin Jenny in einer WG.
Doch eines Morgens wacht Nika, mit Verletzungen am ganzen Körper auf. Durch die Morgennachrichten bemerkt sie das es gar nicht Sonntag ist sondern Dienstag. Durch die Wunden am ganzen Körper ist Nika klar das etwas Schlimmes passiert sein muss. Und dann die merkwürdige Nachricht am Badezimmerspiegel.


Letzte Chance

Und dann noch weitere Dinge die Nika sich nicht erklären kann. Jenny ihre Mitbewohnerin die verschwunden, der vermisste Haustürschlüssel, das vermisste Netzteil für den Computer und der verschwundene Pass. Und wäre das nicht schon alles sehr eigenartig, findet Nika auch noch einen Zettel in ihrer Hosentasche. Mit den Hinweisen kann sie allerdings gar nichts anfangen. 

Und diese kleine Zusammenfassung passiert auf den ersten Seiten. WOW. Es war mein erstes Buch von Ursula Poznanski. Ich habe immer wieder nur gutes über sie gehört, sodass ich jetzt auch mal was von ihr lesen wollte und da kam mir ihr neues Buch gerade recht. Die Autorin schreibt sehr flüssig, was sehr leicht zu lesen war. Die Protagonisten waren mir alle sympastisch. Deshalb könnte ich auch so mit Nika mitfühlen. Im Laufe der Geschichte bekommt sie Hilfe von Stefano, den sie auch von der Uni kennt. Stefano konnte ich am Anfang sehr leiden, flaute aber infolge der Geschichte etwas ab. Lag aber nur an der Story. Die Autorin deckt nach und nach einige Rätsel auf aber lässt noch genügend Rätsel für das packende Ende übrig. Die Nebendarsteller waren aber auch sehr detailreich beschrieben. So konnte ich mir den Polizisten auch sehr gut vorstellen. 

Ich bin von dem ersten Buch der Autorin sehr begeistert. Alles in allem ein sehr guter Jugendthriller bei dem der Blutdruck in Wallungen kommt. Deshalb vergebe ich 

Pfoten.

Ich werde ich jedenfalls weitere Bücher der Autorin lesen. 

Lieben Gruss 

Foxy









Dienstag, 3. Oktober 2017

Gemeinsam Lesen #234




Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Miles & Niles Jetzt wird´s wild und bin auf der Seite 56.

Klappentext

Ist nicht jeder ein bisschen wild?

Miles und Niles, die unangefochtenen Meister im Streichespielen, haben Sommerferien! Befreit von allen Schulpflichten, genießen die zwei Trickser nun in vollen Zügen das süße wilde Leben, erobern die Wälder außerhalb von Yawnee Valley, klettern auf Bäume, entdecken Höhlen und – ja – denken sich höchst kreative neue Streiche aus.

Solange jedenfalls, bis Barry Barkins Sohn Josh sie aufspürt. Josh verbringt erneut seine Ferien in dem supersportlichen Drill-Camp, in dem er schon letztes Jahr aufgeblüht ist wie eine Primel. Und dieses Jahr hat er ein paar Bewunderer gefunden. Als Josh und seine Angeber-Kadetten beschließen, Miles und Niles zu schikanieren, muss sich zeigen, was am Ende des Tages stärker ist: die Macht der geballten Fäuste – oder die Geistesblitze eines entfesselten Trickser-Duos?

Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

Josh verfolgte Miles und Niles durch den Wald


Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Es ist der 3. Teil einer Serie. Da ich die zwei vorigen Teile nicht gelesen habe, habe ich gedacht das es bestimmt schwer ist in die Geschichte reinzukommen. Aber dem ist nicht so. Es gibt immer wieder kleine Erläuterungen aus den beiden anderen Bänden, so das man der Geschichte sehr gut folgen kann. Ansonsten ist der Schreibstyle sehr schön geschrieben.

Wie steht ihr Selfpublishern gegenüber? Lest ihr selbst aufgelegte Bücher?


Ich lese auch von Selfpublishern. Sie schreiben manchmal besser als namenhafte Autoren. Nur was ich nicht so schön finde, das die Bücher für so wenig Geld angeboten werden. Die Preisspanne beträgt von 0,99 bis 5 Euro. Sie geben sich ja meistens auch genauso Mühe wie andere Autoren, aber was ich sehr gut finde wenn große Verlage das würdigen und auch mal ein Selfpublisher in großer Stückzahl auflegen.





Montag, 2. Oktober 2017

Gewinn von "Was liest du"


Hi.

Ich habe gerade aus dem Briefkasten eine Büchersendung herausgezogen. Zuerst wusst ich garnicht das ich was gewonnen habe. Als ich den Brief öffnete sah ich das es von
"Was liest du" ist und ich gewonnen habe. Als die Gewinner mitgeteilt worden waren, habe ich meinen Namen gar nicht gesehen. Aber so ist der Gewinn doppelt so schön.

Vielen Dank an das Team von "Was liest du".

Hier mein Gewinn. 


Klappentext:


Ist nicht jeder ein bisschen wild?

Miles und Niles, die unangefochtenen Meister im Streichespielen, haben Sommerferien! Befreit von allen Schulpflichten, genießen die zwei Trickser nun in vollen Zügen das süße wilde Leben, erobern die Wälder außerhalb von Yawnee Valley, klettern auf Bäume, entdecken Höhlen und – ja – denken sich höchst kreative neue Streiche aus.

Solange jedenfalls, bis Barry Barkins Sohn Josh sie aufspürt. Josh verbringt erneut seine Ferien in dem supersportlichen Drill-Camp, in dem er schon letztes Jahr aufgeblüht ist wie eine Primel. Und dieses Jahr hat er ein paar Bewunderer gefunden. Als Josh und seine Angeber-Kadetten beschließen, Miles und Niles zu schikanieren, muss sich zeigen, was am Ende des Tages stärker ist: die Macht der geballten Fäuste – oder die Geistesblitze eines entfesselten Trickser-Duos?


Ich nehme an einer Leserunde von "Was liest du" teil. Sie findet vom 02.10 - 22.10.17 statt. 
Es wird auf jedenfall eine Rezension geben. Ich freu mich schon mich mit anderen auszutauschen. 

LG

Foxy


Samstag, 23. September 2017

Rezension - Sofie Cramer - All deine Zeilen

Eine Reise zu sich selbst



Buchinformationen


Preis: 9,99
Einband: Ebook
Seitenanzahl: 376
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ASIN: B00H07C91O
Reihe: Einzelband
Verlag: Rowohlt Verlag